Kronensaal

Liebe Gäste, vielen Dank für Ihr Interesse! Mit dem KRONENSAAL steht Ihnen eine aussergewöhnliche Location für Ihren Anlass zur Verfügung.

Ob Generalversammlung, Rockkonzert, Tagung, Familienfeier und vieles mehr, der Kronensaal bietet hervorragende Voraussetzungen, um aus Ihrem Anlass einen unvergesslichen Event zu machen. Gerne beraten wir Sie ausführlich bei der Planung Ihres Anlasses und stellen auch den Kontakt zu unseren Catering - Partnern her. Für was Sie sich auch entscheiden, Ihre Zufriedenheit steht im Mittelpunkt unseres Interesses.

Die Welt ist bunt. In allen Dingen zeigt sie ihre Nuancen und Zwischentöne - wenn man denn hinsieht und -hört. Die Erkenntnis, dass es nicht nur schwarz oder weiß gibt, ist untrennbar mit der eigenen Achtsamkeit und Offenheit, sie auch wahrnehmen zu wollen, verbunden. Dominik Plangger ist jemand, der hinsieht, sich seine Gedanken darüber macht und diese meisterhaft in Worte und Musik zu verpacken vermag. In seinem aktuellen Projekt ansichtshalber blickt er durch das Plakative hindurch und hebt den dichten Dunst der Oberflächlichkeit. Dominik Plangger macht uns den Blick frei und die Ohren auf für die feinen Zwischentöne und die unhörbaren Worte zwischen den Zeilen. Feinfühlig und einfühlsam. Kritisch aber ohne zu verurteilen.

Die letzten beiden Jahre waren waren bei Dominik Plangger wie bei vielen KünstlerInnen geprägt von Reflektiertheit und Ohnmacht. Eine Reihe neuer Songs sind in dieser Zeit entstanden, die jetzt nach außen wollen. Die direkte Interaktion mit dem Publikum, der Austausch mit den Fans haben wohl allen gefehlt. Die von Künstler und Fans lange herbeigesehnte Tour wird Dominik Plangger nun durch den gesamten deutschsprachigen Raum führen.

Namenlose: https://www.youtube.com/watch?v=ZSHcQC4tx-4

Deine Generation https://www.youtube.com/watch?v=n-rVq8ImMAw

Linda: https://www.youtube.com/watch?v=9hrGzyry-_U

Heimatland: https://www.youtube.com/watch?v=gI6hEmldTiw

Buona notte Fiorellino (Live mit Konstantin Wecker und Pippo Pollina): https://www.youtube.com/watch?v=ZJwUM-F9Y7U&feature=youtu.be

1987 – DAS SPANISCHE WUNDER

Eine Zeitreise in die kultigen 80er. Lederjacken und Tonbandkassetten: Das wird nostalgisch, turbulent und vor allem sehr lustig...

STOPPOK mit seinem SOLO-Programm als Gast zu einem einmaligen Solo-Konzert in Zürich

STOPPOK ist Sänger, Musiker - Deutschsprachiger Singer-/Songwriter und großartiger Gitarrist. Seine Musik ist eine eigenständige Mischung aus Folk, Rock, Rhythm’n‘Blues und Country. Er singt mit feinem Humor über die Widrigkeiten des Alltags und profiliert sich dabei immer wieder neu als kritischer Betrachter seiner Umwelt.

Was in den frühen 80ern mit Straßenmusik begann führte im Verlauf seiner Karriere zu über 20 Alben, zwei DVDs, Film- und Theatermusik, die ihn im gesamten deutschsprachigen Raum bekannt machten und immer wieder ausgezeichnet wurden (u.a. mehrfacher Preisträger des Jahrespreis der Liederbestenliste, SWR- Liederpreis, Preise der deutschen Schallplattenkritik, "Ehrenantenne“ des Belgischen Rundfunk, Deutscher Musikautorenpreis der GEMA 2013, Deutscher Kleinkunstpreis 2015, Deutscher Weltmusikpreis RUTH 2016, Tana-Schanzara-Preis 2020 und dem Schweizer Liederpreis - La Grande Bellezza 2021).

Stoppok versteht es in seinen Liedern grundsätzliche Fragen und Probleme unserer Zeit in oft persönlich gefärbten Geschichten zu erzählen und damit eine natürliche Verbindung des Privaten mit dem Allgemeinen herzustellen. STOPPOK macht Alltagsprache zu Poesie, die Bilder von berührender Direktheit schafft.

In den Songs und in den Konzerten geht es dem ganz und gar nicht stillen Beobachter um Haltung und Werte. Etwas, was unserer gleichgeschalteten, multimedialen Gesellschaft auf der Suche nach dem schnellen Erfolg großflächig abhanden gekommen ist.

Ebenso wichtig wie die Texte ist ihm seit jeher die perfekte rhythmische Verbindung der Sprache mit der Musik. Ob mit seiner Rockband, im Duo, solo oder mit seinen Artgenossen: Stoppok trifft stets den angemessenen Ton und fasziniert sein Publikum als glänzender Entertainer.

 

1987 – DAS SPANISCHE WUNDER

Eine Zeitreise in die kultigen 80er. Lederjacken und Tonbandkassetten: Das wird nostalgisch, turbulent und vor allem sehr lustig...

Max, Yannic und Philipp sind nicht nur etwas angeschlagen. Das Angeschlagen-Sein an sich hat die drei überhaupt erst auf ihre Mission geführt. Nachdem Max und Philipp die lyrische Ader beim Aufwachsen im Hause des einem breiteren Publikum unbekannt gebliebenen Heimatdichters Gottlieb Gänseblümchen aufgenommen hatten, fehlte ihnen lange das richtige Medium die Gedanken in ihren wirren Köpfen zu sortieren. Aber mit dem Alter und mit den Gebrechen ergab sich die Gelegenheit die zumindest rudimentär vorhandene musische Ader aufzunehmen und sie mit dem lyrischen zu verbinden. Als Katalysator für das letztere kam noch Yannic hinzu, der den Wagemut besitzt sich auf die Spinnereien und Rangeleien der beiden Brüder einzulassen und deren Ergüsse in Rhythmus und Melodie zu packen.
Keiner muss sich in dem Projekt beweisen, es geht um den Spass an der gemeinsamen Schöpfung und der Umsetzung. Eine Musik auf einfache Weise geschöpft aus den Einflüssen von Wilhelm Busch, Heinz Erhard, Georg Ringsgwandl, Fredl Fesl, Reinald Grebe, Funny van Dannen, Bodo Warnke, die Feisten, das Lumpenpack, Elvis, Smokie und vielen mehr. Bewusst oder unbewusst.